Skip to main content

Apollo-Optik Brillenversicherung

Apollo-Optik

Apollo, eine der führenden Optikerketten in Deutschland, bietet zu Kauf einer Brille die Apollo-Optik Brillenversicherung über den Versicherer Ergo direkt an. Die Versicherung wird für 24 Monate oder bis zum Zeitpunkt des vorzeitig erforderlichen Neukaufs einer Brille angeboten. Vorzeitig erneuert werden können versicherte Brillen bei Apollo bei starker Beschädigung oder Verlust der Brille, bzw. bei Sehverschlechterung ab 0,5 Dioptrien. Die Versicherungsbeiträge orientieren sich an einer Staffelung nach dem Kaufpreis der Brille von 10 € bis 60 €. Als günstig erweist sich die Apollo Optik Brillenversicherung insbesondere beim Kauf von hochwertigen Brillen, da der Beitragssatz ab Kaufpreisen von 500 € nicht mehr ansteigt.


Apollo Optik Brillenversicherung – Versicherer Ergo direkt

Mit etwa 800 Niederlassungen in fast allen größeren Städten in Deutschland gehört Apollo zu den führenden Anbietern auf dem deutschen Optikermarkt. Die Auswahl reicht bei Apollo von sehr günstigen Modellen bis zur hochpreisigen Markenbrille. Alle Brillengläser werden hausintern von qualifizierten Optikermeistern angefertigt. Beim Kauf einer Brille kann bei Apollo eine Brillenversicherung direkt über den Optiker abgeschlossen werden. Brillenversicherungen, die beim Optiker in Verbindung mit dem Brillenkauf abgeschlossen werden sind in der Regel um etliches günstiger als der Abschluss einer Brillen- oder Augenversicherung als Zusatzversicherung über den Versicherer selbst. Dabei beschränken sich beim Abschluss der Brillenversicherung über den Optiker, zum Beispiel über Apollo, die Versicherungsleistungen ausschließlich auf die Brille.

Das leistet die Apollo-Optik Brillenversicherung für Apollo-Kunden

Der Kauf einer neuen Brille ist gewöhnlich mit verhältnismäßig hohen Kosten verbunden. Auch wenn ein günstiges Brillengestell ausgewählt wird, schlagen sich insbesondere die Optikerleistungen für die passgerechte Anfertigung der Gläser, Entspiegeln, eventuell eine Tönung beim Preis nieder. Das Material der Brillengläser beeinflusst den Preis ebenfalls. Heute haben Brillenkäufer hier eine große Auswahl zwischen Glas und einer Reihe von speziellen Kunststoffen von verschiedenen Markenanbietern. Wird dann eine solche Brille irreparabel beschädigt oder gestohlen, ist das ein empfindlicher Verlust. Ungeachtet der hohen Kosten der Neuanschaffung müssen Menschen, die auf ihre Brille angewiesen sind, den Kauf sofort tätigen. Die Apollo Optik Brillenversicherung bietet den Apollo-Kunden die Versicherung der neuen Brille an, wodurch der Neukauf auf ein Minimum reduziert wird. Geht die Brille verloren, wird sie stark beschädigt oder verschlechtert sich die Sehstärke des Kunden, zahlt er nur einen geringen Selbstbehalt beim Kauf einer neuen Brille zu. Die Selbstbeteiligung liegt jeweils zwischen Werten von 20 % bis zu 50 %. Die angebotene Brillenversicherung bei Apollo wird jeweils für eine Laufzeit von 24 Monaten abgeschlossen.

Beiträge zur Apollo-Optik Brillenversicherung auf einen Blick

Bei der Apollo-Optik Brillenversicherung richtet sich der Versicherungsbeitrag nach den Kosten der bei Apollo gekauften Brille:

  • Brille im Wert bis 100 € = 10 € Versicherungsbeitrag
  • Brille im Wert bis 200 € = 20 € Versicherungsbeitrag
  • Brille im Wert bis 300 € = 30 € Versicherungsbeitrag
  • Brille im Wert bis 400 € = 40 € Versicherungsbeitrag
  • Brille im Wert bis 500 € = 50 € Versicherungsbeitrag
  • Brillenpreis über 500 € = 60 € Versicherungsbeitrag ohne weitere Steigerung

Neuer Abschluss Apollo Optik Brillenversicherung beim Neukauf

Gewöhnlich wird nach einem Zeitraum von zwei Jahren eine Brille erneuert, dem Zeitraum, in dem sich üblicherweise die Sehstärke mehr oder weniger verändern kann. Beim Kauf der neuen Brille bei Apollo muss die Versicherung wieder neu abgeschlossen werden. Ein neuer Versicherungsabschluss ist auch dann erforderlich, wenn die Brille innerhalb der zwei Jahre ersetzt werden muss, weil sie entweder irreparabel beschädigt oder gestohlen wurde. Besonders das gilt es zu beachten, wenn vorzeitig eine Brille zu ersetzen ist. Der vorzeitige Ersatz ist auch dann möglich, wenn sich die Sehstärke um mehr als 0,5 Dioptrien verschlechtert hat.

Pro und Contra Apollo-Optik Brillenversicherung

Jeder Versicherungsabschluss sollte sehr gut überlegt werden. Auch bei der Apollo-Optik Brillenversicherung gilt es zu prüfen, wie sinnvoll eine solche Versicherung ist. Bei den günstigen Brillen für unter 100 € und 200 € ist zwar der Beitrag sehr niedrig, aber es gilt zu überlegen, in welchem Verhältnis Versicherungsbeitrag und Selbstbeteiligung beim Neukauf zueinander stehen. In der Zeit von 24 Monaten hat der Versicherte 20 € Beitrag gezahlt und trägt die Selbstbeteiligung. Unter dem Strich ist der Vorteil minimal. Bei vorzeitiger Erneuerung der Brille kann sich die Versicherung allerdings lohnen. Wer jedoch pfleglich mit seiner Brille umgeht und sie ständig trägt, dem wird sie kaum gestohlen oder zerstört werden. Abgesehen davon haben Diebe es nicht auf die günstigen Modelle abgesehen. Die Frage, inwiefern es sich lohnt für diese eher seltenen Vorkommnisse eine Versicherung abzuschließen, muss sich jeder selbst beantworten. Wer gern gegen jedes eventuelle Risiko abgesichert sein möchte, ist mit der Versicherung gut beraten. Wo sich die Apollo Optik Brillenversicherung wirklich lohnt, sind die Brillen mit Anschaffungspreisen von über 500 €. Wird eine sehr hochwertige Markenbrille gekauft, deren Wert bedeutend höher als 500 € ist, erhöht sich der Beitrag nicht mehr und somit vergünstigt sich die Versicherungsleistung für den Kunden.

 

[ratings]