Skip to main content

Brillenversicherung von der DKV

Brillenversicherung DKVDie Brillenversicherung der DKV bietet zwar attraktive Tarifmodelle, dennoch gilt es hier: das Kleingedruckte unbedingt lesen! Und davon gibt es bei der DKV reichlich. Die DKV Brillenzusatzversicherung ist an keinen Optiker gebunden, sodass die Versicherung frei gewählt werden kann.


Brillenversicherung – kostenloser Vergleich

Die Brillenversicherung von der DKV

Die Kosten für eine Einstärkenbrille liegen aktuell ca. bei 100-400 Euro je nach Fassung und eventuellen Extras für die Gläser. Eine Mehrstärkenbrille kostet aber schnell mal um die 1.000 Euro. Verständlicherweise stellt sich die Frage, ob sich eine Brillenversicherung lohnen würde. Es kommt auf zahlreiche Faktoren an, ob sich die gewählte Versicherung auch bezahlt macht, oder ob man letzten Endes vielleicht doch noch draufzahlen würde. Genau rechnen sollte man also vor der Abschluss einer Brillenzusatzversicherung.

Die Leistungen im Überblick der Brillenversicherung von der DKV

Die DKV beteiligt sich mit satten 80% an den Kosten einer neuen Brille. Das klingt zunächst gut, dennoch gibt es hier bereits die erste Stolperfalle. Die Erstattung wird nur bis zu einer Höchstgrenze von 200 Euro gewährt. Bei einer Sehkraftverschlechterung um mindestens 0,5 Dioptrien bekommt man diese 80% auch dann, wenn die zweijährige Zuschuss-Frist noch nicht abgelaufen ist. Wer nur den Basistarif wählt, zahlt in etwa 6,50 Euro/Monat, das sind für die zwei Versicherungsjahre 156,00 Euro. Die genaue Höhe der Prämie hängt mit dem Alter und den eventuell gewählten Zusatzoptionen zusammen. Eine 43-jährige Person zahlt im Monat ohne Zusatzleistungen 6,41 Euro/Monat. Mit den Zusatzleistungen kommt man jedoch schnell auf einen Betrag von über 170,00 Euro monatlich. Man sollte also wirklich genau hinsehen, wo man sein Kreuzchen setzt. Doch alles in allem gilt die Brillenversicherung der DKV als attraktiv und lohnenswert.

Zusammenfassung:

  • unabhängige Versicherung, ist an keinen Optiker gebunden
  • erstattet werden 80% des Kaufpreises bis zu einem maximalen Betrag von 200,00 Euro
  • die 80% erhält man auch vor Ablauf der zweijährigen Zuschuss-Frist, wenn eine Sehkraftverschlechterung von mindestens 0,5 Dioptrien eintritt
  • Viel Kleingedrucktes, viele Zusatzleistungen

Einen Vergleich finden Sie auch bei den Infos zu den einzelnen Versicherern!

 

[ratings]